Freitag, 6. Juli 2012

Was soll ich bloß anziehen?

 . . . . Das war die Frage die lange Zeit in meinem Kopf herumschwirrte, die mir tausende Ideen beschwerte, lange Nachmittage und Zeichnungen, die dann doch geändert und im Papierkorb landeten. Worum es geht?
Is doch klar!
Um etwas, dass man beim Ritual oder der magischen Arbeit tragen kann! ;) Man müsste meinen, dass es leicht ist, etwas dafür zu finden, doch ich persönlich tu mich da wahnsinnig schwer, auch wenn die Antwort auf die Frage ganz simpel ist, nämlich:
WAS DU WILLST! 
Gut, so gesehen bräuchte man auch gar nichts anziehen, jedem das Seine, aber ich fühl mich dann doch wohler, wenn ich ein wenig Stoff auf der Haut hab, außerdem is das praktischer, wenn man z.b. in den Wald geht, nicht dass sich dann die Nachbarn gestört fühlen ;)

Wozu brauch ich sowas überhaupt?  
Na, damit man in die "magische Welt" eintauchen kann, damit man den Stress, die Sorgen und Gedanken des Alltags mit der eigentlichen Kleidung abstreifen und dann schließlich mit der rituellen Kleidung ganz aussperren kann, so sehe ich das jedenfalls und ich kann mich mit einem Kleid viel besser auf einen Zauber oder ein Ritual einstimmen, wenn ich auch dazu passend gekleidet bin. 

Ich hab mir lange Gedanken dazu gemacht, was wohl das richtige für mich wäre. Hab mir lange kleider entworfen, kurze, mittellange mit viel Schi-schi, ganz schlicht, aber irgendwie war nicht das dabei, wo ich mich dann auch an meine Nähmaschine gesetzt hab und endlich losgelegt hab.
Vor ein paar Wochen kam mir dann ne art zündende Idee, hab sie auch sofort aufgezeichnet und heute nochmal mit meinem Grafiktablet (<- boah ich liebe das teil) nachgezeichnet und endlich fertig gemacht.

Hier links sieht mans endlich. Jap, es is ein Rock geworden, aber genauso wie ich das haben will, ich werd das ganze mit Pannesamt nähen, was ich etwas schwierig finde, da ich mit Pannesamt nicht so gut umgehen kann, aber der Stoff is schon hier und ich will nicht nochmal in irgendein geschäft dafür laufen, außerdem find ich Pannesamt toll xD

Nächstes Woche oder nächstes Wochenende, setz ich mich dann an meine Nähmaschine und leg endlich los, da ich dieses W-E nicht da bin.
Das Ritualkleid sollte etwas sein, worin man sich wohl fühlt und was nicht leicht zu brennen anfängt, wenn man zum Beispiel an Beltaine über die Feuer springt. Zu dem Zweck ist dann Chiffon und Zeug, die eher künstlicher Natur sind ungeeignet, weil die fangen sehr schnell Feuer oder gehen schnell kaputt und man sollte ja sich an seinem Ritualkleid erfreuen und nicht wegen dem Kummer haben, nicht?

Zu meinem Ritual-ROCK kann ich sagen, dass der perfekt für mich ist, weil der genau die Farben drin hat, die ich so liebe. Das kein Oberteil da ist, ist gewollt, weil das auch wieder sone Frage ist, die mir Kopfweh bereitet und ich jetzt erstmal froh bin, dass ich endlich einen Ritual-rock hab, den ich dann selber nähen kann. Achja, und ich werd in den Saum Kräuter einnähen, was für welche weiß ich noch nicht, aber dazu gibts noch einen Nachtrag :)

Das war's erstmal wieder von mir

Blessed be
Montuna Witchka



1 Kommentar:

  1. Das Problem habe ich auch schon seit Jahren, ich bin soweit gekommen, dass ich mir ein Kleid nähen möchte und ich nun Stoff habe...aber in Ermangelung einer Nähmaschine liegt das Projekt leider auf Glatteis...

    AntwortenLöschen