Montag, 9. Juli 2012

Alles im Fluss


Dieses Wochenende war ich nicht da, oder nein, was heißt hier nicht da?! Ich war halt einfach nur woanders, an einem schönen Plätzchen in der Natur, bei Regensburg. Genauer gesagt auf einem Campingplatz in einer Hütte an einem wunderschönen Fluss, genannt Naab.

quelle: we♥it
Eine Freundin, die es erst seit diesem Jahr ist, weil ich ja in die Klasse neu gekommen bin, hat ihren 16. Geburtstag gefeiert und nur ihre engsten Freundinnen eingeladen und da wir uns erst seit Anfang des Jahres kennen, hab ich mich ziemlich geehrt gefühlt. Jedenfalls wusste ich nicht, was sie von der Magie hält, wir hatten uns nur einmal oberflächlich über Tarotkarten unterhalten, als ich ein Deck, dass ich einer anderen Freundin schenken wollte, in der Schule dabei hatte. Da dachte ich, mhm abgeneigt wird sie dem Ganzen wohl nicht sein, aber ich konnte sie in der Hinsicht einfach nicht einschätzen, weswegen ich zu dem Wochenend ausflug, keine Räucherung oder ähnliches dabeihatte und alles magische schön in meinem Zimmer gelassen hab. Dann als wir dort waren, war ich von dem Platz richtig überwältigt, ich hab sowas noch nie gemacht, somit war alles neu für mich. An unserer Ankungt in aller Frühe, war es noch nicht sonderlich warm, aber der Fluss, der nahe an unserer Hütte floss, sah so einladend aus, dass wir es uns nicht nehmen ließen, einfach hinein zuspringen und uns einfach von Steg zu Steg treiben haben lassen.

Gegen Abend dann, als ihr Geburtstag immer näher rückte, saßen wir draußen im Gras und unterhielten uns einfach bis, dann eine in unserer Runde mein Pentagramm bemerkte, dass ich immer am Körper trug und auch damit badete, schließlich echt Silber! Insgesamt waren wir 4 junge Weiber, die sich dann in der Dämmerung über Magie und Rituale unterhielten, über Kräuter und Zauber und ich hätte mir nieeee nie nieee gedacht, dass ich mit denen über sowas reden konnte. Außerdem hat noch eine, etwas sehr interessantes bemerkt, worüber ich später noch bloggen möchte.

Das Wetter war toll und selbst die Nacht, war richtig schön warm, sodass ich gleich eine Idee für ein Ritual bekam.
Rankenzeug sammeln, was man super zu mini-kränzen zusammenbinden konnte, was ja auch schon ein Spaß für sich ist und man auch mit Leuten machen kann, die nicht den magischen Weg gehen, dem ganzen aber nicht abgeneigt waren. Dann, wenn alles fertig vorbereitet ist, zum Fluss gehen und die Kränze samt die guten Wünsche und Sprüche für das Geburtstagskind in den Fluss werfen und selbst hinterherspringen und den Kränzen beim davontreiben zuschauen :)
Ein wunderschöner Ausklang für den Tag.

Das Wochenende war richtig erfüllend und ich hab mich dort auch ein wenig selbst gefunden ;) Außerdem fühl ich mich jetzt richtig voller positiver Energie :D
Auch wenn ich ziemlich kaputt war, als wir wieder zuhause waren, aber das war ja klar! Wir hatten ja kaum geschlafen ;)

Blessed be
Montuna Witchka

1 Kommentar:

  1. Sehr schön! Oft begegnen wir der Magie wo wir es am wenigsten erwarten. Ich freu mich für dich, mögen diese neuen Freundschaften blühen und gedeihen.

    Lg Bianca

    AntwortenLöschen